User Profile

reading tofu

tofuwabohu@wyrms.de

Joined 1 year, 8 months ago

German and English reading, commenting in the book's language

He/Er

Avatar is the planet Annarres from Ursula Le Guin's "The Dispossessed", drawn by Markus Weber

Also on Mastodon at @tofuwabohu@subversive.zone and some more places.

This link opens in a pop-up window

User Activity

Plant Partners (2020, Storey Publishing, LLC) No rating

As mentioned at the start of this chapter, tilling is a destructive process in many ways, but for some cover crops, tilling them under is the best way to ensure they're killed and won't resprout. Tilling also incorporates the cover crop residue into the soil where it can decompose, release nutrients and provide food for soil microbes further down in the soil profile.

Plant Partners by 

Got some great replies to my question and the author also mentions it later. They call it the tilling trade-off.

Bullshit Jobs (2019, Penguin Books, Limited) 5 stars

Bullshit Jobs: A Theory is a 2018 book by anthropologist David Graeber that argues the …

Was looking forward to read this for years but apparently it's not for me. Took me forever to read the first 1/4 but it's pretty boring somehow. Maybe I'm missing something but I'm likely not going to find out. The general idea of bs jobs is interesting and it had some insightful quotes from people in such jobs but the detailed categorization seems unnecessary to me.

avatar for tofuwabohu@wyrms.de reading tofu boosted
Plantation Memories (2008, UNRAST-Verlag) No rating

Plantation Memories‹ is a compilation of episodes of everyday racism written in the form of …

Here we can understand the function of 'political correctness', it protect us from the toxic imaginary of the white subject. Our concern is not what the white subject thinks, but rather the fact that we do not want to be invaded by its toxic and dirty fantasies.

Plantation Memories by 

avatar for tofuwabohu@wyrms.de reading tofu boosted
We Are ‘Nature’ Defending Itself (Paperback, 2021, Pluto Press) 4 stars

In 2008, as the storms of the financial crash blew, Isabelle Fremeaux and Jay Jordan …

inspiring

4 stars

the foreword was, to me, just a collection of buzzwords and had no real meaning, but the main body of the book was really nice. it gave me ideas of why the zad was able to win, not only in the physical space but maybe also on the way of developing other imaginaries that can help us leave capitalism, patriarchy and white supremacy behind. I loved the focus on ceremony. especially worthwhile for people trying to defend forest and village occupations e.g. #LütziBleibt

Weggesperrt (2020, Edition Körber-Stiftung) 5 stars

Wann nützen Gefängnisse und wo richten sie Schaden an? Der Rechtsanwalt und ehemalige Gefängnisdirektor Thomas …

Gute Kritik an Knästen als Strafe

5 stars

Die Kritik, die der Autor hier am Bestrafungs- und Gefängnissystem anführt, ist extrem schlüssig und nachvollziehbar, geradezu offensichtlich. Macht eigentlich überhaupt keinen Sinn wie es aktuell ist. Liest sich auch sehr gut. Zeigt stellenweise, warum das aktuelle System ist, wie es ist, auch wenn darauf nicht so tief eingegangen wird.

Ich bin nicht mit allen Vorschlägen, wie das alles stattdessen laufen könnte, einverstanden, aber sie zeigen, dass es anders gehen könnte und das teilweise an realen Beispielen.

Bei einigen Berechnungen bei Kosten von Alternativen vs. aktuelle Lage hatte ich das Gefühl dass ein paar Sachen unterschlagen wurden (bzw. angenommen dass die Straftäter*innen diese selbst tragen).

Das tut der Argumentation, was gerade kaputt ist, aber keinen Abbruch.

Weggesperrt (2020, Edition Körber-Stiftung) 5 stars

Wann nützen Gefängnisse und wo richten sie Schaden an? Der Rechtsanwalt und ehemalige Gefängnisdirektor Thomas …

Solche Ersatzfreiheitsstrafen, die geschätzt etwa 40% der jährlichen Neuinhaftierungen ausmachen, betreffen fast ausschließlich Menschen in sozial prekärer Lage. Ein Fünftel bis ein Drittel ist ohne festen Wohnsitz, über zwei Drittel sind arbeitslos.

Die Gesundheitssituation der Betroffenen ist ebenfalls höchst problematisch. Studien zufolge haben etwa 20 Prozent der Gefangenen größere gesundheitliche Probleme, 11 Prozent haben schon mindestens einen Suizidversuch hinter sich. Der Anteil der Drogenabhängigen wird auf bis zu zwei Drittel geschätzt.

Das zeigt, dass vor allem die Ersatzfreiheitsstrafe eine besonders ungerechte Bestrafung ist. Wer genügend Geld oder Einkommen hat, wird nie von ihr betroffen sein. Sie ist darüber hinaus eine besonders unsinnige Strafe. Die vielfältigen Probleme der Betroffenen können in den wenigen Wochen oder Monaten Haft nicht bearbeitet werden. Stattdessen droht ihnen ein Abgleiten in die Subkultur der Anstalten und ein noch weiterer sozialer Abstieg nach der Haft durch das Etikett als Ex-Gefangene.

Weggesperrt by 

40%! Was für ein Quatsch. Für Fahren ohne Fahrschein und Co.