Rocannons Welt

, #1

Paperback

German language

Published July 9, 1978 by Heyne.

ISBN:
978-3-453-30473-4
Copied ISBN!

View on OpenLibrary

4 stars (3 reviews)

Rocannon, ein Naturforscher von der Erde, ist der einzige Überlebende einer Expeditionsgruppe, die den interessanten Planeten Fomalhaut Ⅱ erforschen sollte. Die Welt, die von drei verschiedenen intelligenten Rassen bewohnt wird, dient Rebellen, welche die Macht der Sternenliga brechen wollen, als Stützpunkt. Mit Repressalien und brutalen Feuerüberfällen auf wehrlose Dörfer schüchtern sie die Ureinwohner ein und zwingen sie rücksichtslos zu Abgaben. Diese sind ihnen in ihrer Friedfertigkeit hilflos ausgeliefert.

Als das Forschungsschiff von der Erde auftaucht, zerstören die Rebellen das Raumfahrzeug und töten die Expeditionsteilnehmer. Nur Rocannon überlebt den Überfall. Unbewaffnet und ganz auf sich gestellt, fasst er den Entschluss, die eingeborenen Rassen von ihren Unterdrückern zu befreien, und er zieht aus, um den geheimen Schlupfwinkel der Rebellen aufzustöbern.

14 editions

Least-favorite LeGuin

3 stars

Ansible—the open-source “infrastructure as code” tool—borrowed its name from this novel.

In the story, an ansible is a faster-than-light (FTL) communication device—words typed on one ansible appear instantaneously light-years away.

This factoid was chief among my reasons for reading this book.

I also read it for completeness sake—“Rocannon’s World” is the first novel in the Hainish Cycle—Ursula K. Le Guin’s epic future history, which includes one of my all-time favorite books: “The Dispossessed.”

But this was my least-favorite Le Guin story I’ve read thus far (although that’s a high bar).

The story was nothing more than your average 1960s sci-fi/bronze-aged castles with flying cats mashup.

While that sounds exciting, the actual book was slow.

There needed to be more plot for such a plot-driven story.

Plot

I ride with Olhor, who seeks to hear his enemy’s voice, who has traveled through the great dark, who has seen the World hang …